nachhaltig, ressourcenschonen, nachhaltigkeit, Kindermode

Nachhaltigkeit – eine Leafje Definition

 

Habt ihr das Wort "Nachhaltigkeit" schon Mal gegoogelt? Die Wohl bekannteste Suchmaschine der Welt benötigt noch nicht einmal eine Sekunde um fast 64.000.000 Ergebnisse auszuspucken. 

Das heißt Nachhaltigkeit ist überall, aber auch jedes Mal etwas anders. Für uns ist die Definition eindeutig und doch vielschichtig.


Für den Begriff der Nachhaltigkeit gibt es viele verschiedene Definitionsansätze. Manche davon greifen weiter, andere jedoch kratzen nur an der Oberfläche. Warum ist Leafje so wie es ist und was verstehen wir unter Nachhaltigkeit?


Für viele beginnt der Begriff der Nachhaltigkeit mit dem Brundtland-Bericht 1987. Dort heißt es: „Humanity has the ability to make development sustainable - to ensure that it meets the needs of the present without compromising the ability of future generations to meet their own needs." Kurz und knapp beschreibt dieses Zitat bereits einen unserer wichtigsten Gedanken: Nachhaltige Geschäftsmodelle richten sich an die zukünftigen Generationen und stellen einen entsprechenden Ressourcenverbrauch sicher. Wir bei Leafje suchen immer nach neuen Möglichkeiten, Rohstoffe so effizient und schonend wie nur möglich zu verwenden. Dazu gehören Stoffe aus wassersparender Buchenfaser, Bambus als besonders schnell nachwachsender Rohstoff oder der Fokus auf gleichzeitig recyceltes und dabei recycelbares Plastik. Tatsächlich ressourcenschonend sind wir trotz aller Bemühungen nur dann, wenn Produkte eine lange Lebensdauer haben. Wir setzen auf Qualität in der Verarbeitung und damit auf eine hohe Langlebigkeit der einzelnen Produkte. Doch was nutzen besonders langlebige Kleidungsstücke, wenn die Kinder ruckzuck herausgewachsen sind? Vor diesem Hintergrund haben wir den innovativen Ansatz des „Mitwachsens“ verfolgt, um eine möglichst lange Nutzung zu gewährleisten. 

 

Das bekannte Drei-Säulen-Modell skizziert Nachhaltigkeit als wechselseitige Beziehung aus Ökonomie, Ökologie und dem sozialen Faktor. Auch wenn dieses Modell häufig kritisiert wird, stellt der soziale Faktor auch für Leafje eine tragende Säule da. Können wir unseren Kindern guten Gewissens Kleidung anziehen, die von anderen Kindern hergestellt wurde? Kleidung, die soziale Ungerechtigkeit fördert, gehört in keinen Kleiderschrank. Daher produzieren wir fair in Kooperation mit ausgewählten Partnern. Denn genau das ist es was zählt – wir sollten Menschen nicht als Dienstleister wahrnehmen, wobei nur die Frage eines günstigen Preises im Fokus steht, sondern auch in der Produktion und bei sämtlichen Schritten der Wertschöpfung mit Partnern arbeiten. 

 

Vielfach ist Nachhaltigkeit jedoch einfach eines – ein Buzzword, was aus einem Trend heraus entstanden ist. Wir sind nicht nachhaltig, weil „man heute Nachhaltigkeit“ groß schrieben sollte und sonst auf einen Imageschaden zusteuert. 

Wir sind nachhaltig, weil wir es im Kern unserer DNA so festgeschrieben haben. Leafje ist als wahrhaft nachhaltiges Unternehmen die Antwort auf eine Problemstellung, die viele Jahre alt ist und andauernd besteht. 

nachhaltig, ressourcenschonen, nachhaltigkeit, Kindermode
nachhaltig, ressourcenschonen, nachhaltigkeit, Kindermode
nachhaltig, ressourcenschonen, nachhaltigkeit, Kindermode

Das heißt: Für Leafje ist Nachhaltigkeit der entscheidende Faktor, der Ressourcen schont, die Umweltbelastung so gering wie möglich hält, Langlebigkeit fordert und einen gesamtgesellschaftlichen Blick fördert.